Schnell mobil

LTE- und UMTS-Tarife für Tablets und Notebooks

Test & Kaufberatung | Marktübersicht

Mit dem LTE-Netz gelangt man unterwegs fast so schnell ins Internet wie im heimischen WLAN. Die Preise sind gefallen und nun auch für den schmalen Geldbeutel erschwinglich. Für Gelegenheitsnutzer gibt es interessante Alternativen im UMTS-Netz, mit denen man nur dann zahlt, wenn man gerade Internet braucht.

Tablets und Notebooks sind datenhungrig. Zu Hause, am Arbeitsplatz oder auf Besuch bei Freunden sind die Geräte meist ins WLAN eingeklinkt und können dort ohne Blick auf Transfervolumina genutzt werden. Unterwegs bleibt aber vielerorts nur das Mobilfunknetz zum Zugang. Diesen über das Smartphone per Tethering bereitzustellen, klappt technisch zwar problemlos, ist aber ein wenig fummelig. Außerdem sind Laptops und Tablets nicht auf Datensparsamkeit getrimmt und verbrauchen das oft knapp bemessene Datenvolumen fürs Smartphone recht schnell.

Ein eigener Datentarif muss also her – zweckmäßigerweise für das schnelle LTE-Netz. Notebooks lassen sich dann über einen LTE-Stick mit dem Netz verbinden (ab 40 Euro) oder man schafft einen mobilen WLAN-Router an, der gleich mehrere Geräte mit einem Internetzugang versorgen kann. LTE-Modelle gibt es ab 85 Euro [1]. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige