Das Schicke

Ubuntu für Smartphones und Tablets

Test & Kaufberatung | Test

Was lange währt …: Gut drei Jahre nach der ersten Ankündigung steht das erste Ubuntu-Smartphone vor der Tür. Das mobile Linux enthält eine Reihe innovativer Ideen unter einer ansehnlichen Oberfläche.

Ubuntu macht einiges anders als die Konkurrenz. Das mobile Linux kommt ganz ohne Home-, Windows-, Zurück-, Multitasking- oder Such-Taste aus. An deren Stelle treten Wischgesten, an die man sich schnell gewöhnt – ich habe nach zwei Tagen mit einem Ubuntu-Phone ganz instinktiv versucht, auch auf dem Android-Tablet die Tastatur nach unten wegzuwischen.

Eine Besonderheit von Ubuntu sind die Scopes, ein Zwischending aus Android-Widgets und Apps, um Informationen direkt auf dem Homescreen anzuzeigen und zu bearbeiten. Eine überall verfügbare Sidebar gewährt schnellen Zugriff auf die am häufigsten genutzen Apps. Web-Apps integrieren sich genauso gut in das System wie native Ubuntu-Apps, und Bastler finden unter der schicken Oberfläche ein richtiges Linux – Root-Zugang inklusive. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Das Schicke

1,49 €*

c't 05/2015, Seite 114 (ca. 1.5 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Eines für alles
  2. Fazit
  3. Ubuntu installieren

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Die installierten Apps können nach Kategorien sortiert angezeigt werden.
  • Als Homescreen fungiert ein Scope, das die installierten Apps anzeigt.
  • Das Nearby-Scope zeigt unter anderem Lokale in der Nähe an.
  • Typisch Ubuntu: Konfigurationsdialoge und zusätzliche Funktionen zieht man – wie hier im Mail-Client Dekko – von unten hoch, statt sie aus einem Menü auszuwählen.
  • Apps werden durch einen Wisch nach oben beendet.
  • Ist der Entwicklermodus aktiviert, kann man per Adb auf das System zugreifen.
  • Kann vorkommen: Plötzlich verlieren die Scopes ihre Icons. Nach einem Reboot ist dann alles wieder gut.
  • Die Systemeinstellungen versammeln die üblichen Konfigurationsoptionen.

Videos

Ubuntu für Smartphones – Das Schicke

Infos zum Artikel

Artikelstrecke
Kapitel
  1. Eines für alles
  2. Fazit
  3. Ubuntu installieren
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
Weitere Bilder
Videos
weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (2)

Anzeige