Freie Musik-Cocktails

c’t-Remix-Wettbewerb mit Creative-Commons-Material

@ctmagazin | Wettbewerb

Start frei für unseren zweiten Remix-Wettbewerb: Gleich zwei Songs stehen mit ihren kompletten Aufnahmespuren zur Wahl. Die Sieger-Mixe pressen wir auf CD und Vinyl. Und das Beste: Sie können Ihre Remixe im Internet frei verteilen, ohne Zahlungen an die GEMA oder GVL befürchten zu müssen.

Drei wichtige Änderungen haben wir bei unserem neuen Remix-Wettbewerb vorgenommen: Erstens haben wir nicht nur einen, sondern zwei Pop-Songs ausgesucht. Sie können wählen, ob Sie es gerne etwas härter oder softer mögen. Zweitens wurden die Songs mit einem festen Tempo eingespielt. So können auch Einsteiger das Material leicht in groovende Loops zerschneiden, ohne das Timing nachbearbeiten zu müssen. Und drittens wurden beide Songs unter einer Creative Commons Public License veröffentlicht (CC BY-SA-NC 3.0). Sie können Ihre Remixe also frei im Internet verteilen – auch abseits unseres Wettbewerbs.

Für den neuen Wettbewerb konnten wir die Band The Easton Ellises gewinnen. Die vier Musiker aus dem kanadischen Montreal sind seit Jahren Befürworter von Creative Commons (CC) und haben bereits mehrere EPs unter diesem Lizenzmodell veröffentlicht. Viele ihrer Songs stehen ganz oben auf den Hitlisten des CC-Senders Jamendo. Und so waren sie auch gleich von der Idee begeistert, mit uns einen neuen Wettbewerb zu starten, der Remixern deutlich mehr Freiheiten einräumt als bislang gewohnt. ...

Der Wettbewerb auf www.ct.de/remix

Weil die Creative-Commons-Lizenz der beiden Songs eine kommerzielle Nutzung ausschließt, deckt sie die Teilnahme an einem Wettbewerb nicht ab. Doch keine Sorge: Wir haben mit der Band für den Wettbewerb und die Produktion der CDs und Vinyl-EPs eine zusätzliche Vereinbarung getroffen. Sie dürfen mit Ihrem Remix also an unserem Wettbewerb auf www.ct.de/remix teilnehmen und – sollten Sie gewinnen – von uns auf CD und Vinyl produzieren lassen.

Schicken Sie Ihren Remix bis spätestens zum 7. April 2015 per E-Mail an remix@ct.de. So haben Sie noch die Oster-Feiertage, um Ihrem Track den letzten Schliff zu geben. Die Mail sollte den Remix als MP3-Datei und ein quadratisches Bild (mindestens 300 × 300 Pixel) für die Präsentation im Finale enthalten.

Zudem halten Sie bitte eine unkomprimierte Wav-Version (24 Bit, mindestens 48 kHz) des Remixes parat, auf die Sie per Link auf einen Download-Service (Dropbox etc.) verweisen. Sie können auch einen Download-Link auf die MP3-Datei einfügen. Für die Versendung der Preise benötigen wir darüber hinaus Ihre Postanschrift.

Anschließend wird unsere Jury, bestehend aus Mitgliedern der c’t-Redaktion und der Band The Easton Ellises, eine Vorauswahl der besten Remixe für die Online-Abstimmung treffen, die Ende April startet. Dann haben unsere Leser etwa drei Wochen Zeit, die Songs zu bewerten. Am Ende zählen die Stimmen der Leser und die der Jury zu jeweils 50 Prozent.

Die Plattenproduktion

Im Geiste von Creative Commons setzen wir bei diesem Wettbewerb auf eine möglichst breite Streuung kleiner Preise. Der größte Gewinn sind sicherlich der Spaß und der Lernerfolg, den Sie beim Remixen haben werden. Nach Möglichkeit werden wir jedem Remixer ein kurzes Feedback mit eventuell dem ein oder anderen Tipp zu seinem Remix geben. Sie können bis zum Einsendeschluss auch gerne neue, verbesserte Versionen einreichen. Wenn Sie es ins Finale schaffen, winkt Ihnen zudem viel Aufmerksamkeit, aus der sich vielleicht weitere Kooperationen mit anderen Musikern ergeben.

Teilnehmer, die uns einen Remix schicken, gewinnen eine Remix-CD mit den Sieger-Songs des Wettbewerbs. Bei mehr als 300 Einsendungen (150 pro Song) entscheidet die Jury-Wertung über die Gewinner. Wer es ins Finale der Online-Abstimmung schafft, gewinnt zusätzlich eine Vinyl-EP.

Mit den zehn besten Remixen des Wettbewerbs (fünf pro Song) produzieren wir eine CD, die auch die beiden Original-Songs enthält. Die zehn Siegertracks werden soweit notwendig neu gemastert und auf ct.de kostenlos zum Download angeboten. Die besten sechs Remixe (drei pro Song) pressen wir zusätzlich mit den Originalen auf eine Vinyl-EP, die aus Platzgründen leider nicht alle Remixe umfassen kann.

Die zehn Remixer der CD-Tracks bekommen jeweils 20 Exemplare der CD. Wessen Remix es auf Vinyl-EP schafft, bekommt zudem 30 Exemplare der EP zur freien Verwendung. Die Sieger können weitere Tonträger zum Herstellungspreis bei uns bestellen.

Eine kleine limitierte Auflage der CDs und EPs werden wir zudem im heise shop verkaufen. Die Stückzahlen und Preise haben wir so niedrig kalkuliert, dass wir am Ende (hoffentlich) die Produktionskosten wieder hereinbekommen und weitere Wettbewerbe veranstalten können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Videos

Artikelstrecke
Anzeige
Anzeige