Web-Tipps

Trends & News | Web-Tipps

Die Welt in Rundum-Aufnahmen

www.airpano.com

Über den Cheops-Pyramiden kreisen, die sieben Weltwunder der Moderne von oben betrachten, sogar die Lava-Ströme eines aktiven Vulkans in Ruhe auf sich wirken lassen – das geht mit den hochauflösenden Fotos auf Airpano. Die Webseite sammelt aus der Luft aufgenommene 360-Grad-Aufnahmen von Metropolen, Denkmälern, Landschaften und Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt.

Mehr als 230 Panoramen verzeichnet die Site, von spektakulären Landschaften wie dem San Juan River in Utah über die Häuserschluchten von Manhattan bis hin zum Taj Mahal. Aus Deutschland stammen derzeit nur zwei Panoramen vom Schloss Neuschwanstein und von Berlin-Mitte.

Acht russische Fotobegeisterte betreiben die Plattform. Sie fotografieren in der Regel aus einem Hubschrauber heraus; es kann aber auch schon mal ein Heißluftballon oder ein ferngesteuerter Hubschrauber zum Einsatz kommen.

Da die Panoramen sehr hochauflösend sind, kann der Betrachter weit hineinzoomen. Oft stellen die Anbieter mehrere Perspektiven bereit, zwischen denen der Betrachter mit der Maus oder den Pfeiltasten der Tastatur wechseln kann. Zu vielen Panoramen haben die Betreiber auch englischsprachige Artikel verfasst, die die Hintergründe der Entstehung beschreiben. (jo@ct.de)

Handgemachtes Bier

www.mikrobrauer.com

Viele Jahre lang sind kleine Brauereien in Deutschland entweder gestorben oder von einem der großen Braukonzerne geschluckt worden. Seit ein paar Jahren gibt es einen gegenläufigen Trend: Überall entstehen Mikrobrauereien und kreieren Craft-Biere, die sich mit traditionellen Herstellungsmethoden und unkonventionellen Geschmacksrichtungen von den Einheits-Suden der Großbrauereien absetzen.

Die Bier-Landkarte von Mikrobrauer soll dem Connaisseur helfen, unabhängige Brauereien und ihre Biere zu entdecken. Die Macher der Karte sprechen selbst von einer selektiv kuratierten Auswahl. Als Richtwert für die Verzeichnung auf der Karte geben sie ein maximales Produktionsvolumen von 15 000 Hektoliter pro Jahr an. Zum Zeitpunkt der Drucklegung verzeichnete die Karte 302 Braustätten und 721 Brauhäuser, also Brauereien mit angeschlossener Gastronomie. (jo@ct.de)

Wäre der Mond ein Pixel …

http://joshworth.com/dev/pixelspace/pixelspace_solarsystem.html

http://eyes.nasa.gov/download.html

Die Distanz von der Erde zum Mond beträgt im Mittel 385 000 Kilometer, zur Sonne sind es sogar etwa 150 Millionen Kilometer. Aber kann man sich das eigentlich vorstellen? Die Website If the Moon Were Only 1 Pixel des Designers Josh Worth versucht, einen Eindruck zu vermitteln, wie groß die Distanzen in unserem Sonnensystem eigentlich sind.

Zunächst präsentiert die Site den Mond als Maßeinheit: Der Trabant mit seinem Durchmesser von knapp 3500 Kilometern lässt sich als einzelner weißer Pixel vor schwarzem Hintergrund gerade so ausmachen. Dann fliegt man durch unser Sonnensystem, indem man nach rechts scrollt. Weit nach rechts. Um die Flugzeit zu überbrücken, hat Worth immer mal wieder einen kleinen Kommentar ins Weltall geschrieben, etwa: „As it turns out, things are pretty far apart“.

Die Site gibt nur die Distanzen und die Größenverhältnisse wieder, die Planeten und Monde werden nur als einfache Kreise symbolisiert. Einen Eindruck von den Flugbahnen und Oberflächen gibt Eyes on the Solar System, das wir in c’t 22/11 auf Seite 190 bereits vorgestellt haben. Die Anwendung der NASA steht für Windows und Mac OS kostenlos zum Download bereit. (jo@ct.de)

Sozial bei der Arbeit

http://imBeruf.de

Facebook, WhatsApp und Co. sind für viele Unternehmen aus Gründen des Datenschutzes tabu. Doch Telefon und E-Mail allein sind nicht mehr zeitgemäß. Ein selbst betriebenes soziales Netzwerk im Intranet löst dieses Dilemma. Software und Cloud-Dienste dafür gibt es reichlich; teils sogar kostenlos oder für private Nutzer, Vereine und Arbeitsgruppen erschwinglich.

Forscher und Studenten der Hochschule Hannover analysieren, kategorisieren und vergleichen die Produkte und Angebote. Auf imBeruf.de sind die Ergebnisse frei zugänglich. Außerdem gibt es auf der Website Praxistipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie man ein Content-Mangement-System wie WordPress, Joomla oder Drupal zum Social Intranet erweitern kann. (ad@ct.de)

Hype-Videos

Mit einer Fotokamera und einem Monitor lassen sich per Rekursion beeindruckende Effekte erzielen. Wie, zeigt dieses Video.

http://youtu.be/OWnC9tSA3iA

(6:49)

Man nehme drei Smartphones und starte die Assistenten. In diesem Versuch entspann sich eine interessante, dadaistische Konversation.

http://youtu.be/ONEzRsXGFv0

(1:00, Deutsch/Englisch)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige