Solider Kern

Neues Cloud-CAD-System Onshape

Test & Kaufberatung | Test

Einer der SolidWorks-Gründer, Jon Hirschtick, versammelt seit einigen Jahren profilierte CAD-Spezialisten sowie Experten für Bedienkonzepte und die Cloud und gründete 2012 die Firma Onshape Inc. Jetzt liegt das gleichnamige CAD-System für die Cloud in einer Betaversion vor. Ein Blick darauf lohnt sich.

Das System läuft ohne lokale Installation vollständig im Browser – der Hersteller empfiehlt Chrome, Firefox oder Safari. Onshape lässt sich daher nicht nur am PC nutzen, sondern auch auf Tablets und sogar ohne jegliche Funktionseinschränkung auf dem Smartphone.

Onshape baut auf dem Parasolid-CAD-Kern auf. Es kann daher mit anderen Parasolid-basierten CAD-Systemen wie Solid Works, Solid Edge oder NX sehr einfach Daten austauschen. Schnittstellen existieren für den Import von SolidWorks, CATIA, Creo, Inventor und AutoCAD, exportieren lassen sich native SolidWorks- und Autocad-Dateien. Zudem unterstützt Onshape Neutralformate wie Step, JT, SAT oder Iges; STL-Dateien für den 3D-Druck lassen sich ebenfalls erstellen. Für Dokumentationszwecke kann Onshape beliebige andere Dokumente in seiner Datenbank speichern – die Formate TXT, JPG, PNG, PDF, MOV und MP4 lassen sich direkt anzeigen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • In der kostenlosen Version ist die Anzahl aktiver Dokumente auf fünf beschränkt.

Anzeige
Anzeige