zurück zum Artikel

LESEPROBE

Dicker Profi

Die Workstation-Grafikkarte Quadro M6000

Test & Kaufberatung | Test

Nvidia enthüllt eine neue High-End-Karte für Profis, die bei 3D-Visualisierung höchstmögliche Leistung bietet. Die Quadro M6000 soll vor allem AMDs Konkurrenzkarte FirePro W9100 den Todesstoß versetzen.

Nvidias neue Profi-Grafikkarte Quadro M6000 löst ihren knapp zwei Jahre alten Vorgänger Quadro K6000 ab und soll vor allem eines bieten: maximale 3D-Leistung, überall.

Damit das Animieren, Rendern und Raytracen in Maya, 3ds max und Co. besonders schnell geht, paart die Quadro M6000 den bis dato schnellsten Grafikchip der Welt mit 12 GByte Hochleistungsspeicher. Das hat seinen Preis: 6000 Euro muss man für die Karte auf den Tisch legen – also doppelt so viel wie für AMDs 16-GByte-Konkurrenzkarte FirePro W9100. ...


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2588917