Schnellfunker

Kaufberatung: Smartphones mit LTE

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Fast alle aktuellen Smartphones eignen sich für den LTE-Mobilfunk, doch wer eine zukunftssichere Ausstattung möchte, muss auf Details wie Kanäle und Trägerbündelung achten.

Dass ein Smartphone LTE beherrscht, sagt noch lange nichts darüber aus, wie gut es das Funknetz ausnutzt. Die Unterschiede stecken in den Details: Funkt es in allen drei hierzulande gängigen Bändern, eignet es sich für die zukünftigen, bündelt es zwei oder mehr? Für Reisende ist zudem die Gesamtzahl der unterstützten Bänder interessant.

Neben den drei hierzulande aktuell für LTE vergebenen Bändern B3 (1800 MHz), B7 (2600 MHz) und B20 (800 MHz) wird künftig auch das Band 28 (700 MHz) wichtig. Es wird im Rahmen der Digitalen Dividende II von DVB-T zu LTE umgewidmet und ergänzt in ländlichen Gebieten B20. Was mit den ebenfalls versteigerten 1500 MHz passiert, ist noch unklar, doch vermutlich kommt kein aktuelles Gerät damit zurecht. In weiterer Zukunft könnten zusätzlich B38 (2600 MHz in geänderter Betriebsart) und B1 (Abschalten von UMTS zugunsten LTE) interessant werden. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Schnellfunker

1,49 €*

c't 18/2016, Seite 82 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Gebündelt gefunkt
  2. Cat 9, Cat 11, LTE-AP
  3. Cat 6, LTE Advanced
  4. Auch nicht gerade lahm

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anzeige