Windows-Server für die Cloud

Microsofts Interpretation von Containern

Wissen | Know-how

Die Ankündigung, dass im nächsten Windows Server eine native Implementierung von Docker und alles für den Betrieb von Containern Nötige steckt, hat für einiges Aufsehen gesorgt. In vollem Umfang kann man den soweit angekündigten Funktionen seit der vierten Technical Preview von Windows Server 2016 auf den Zahn fühlen.

Die Docker-Plattform überspringt die Betriebssystemgrenzen: Microsoft hat angekündigt, den offiziellen Code der beliebten Linux-Technik in die nächste Version seines Server-Betriebssystems zu integrieren. Die bei Redaktionsschluss aktuelle vierte Technical Preview von Windows Server 2016 lässt erkennen, wohin die Reise geht. Noch ist das Produkt allerdings in der Testphase. Das heißt, es ist weder alles implementiert noch funktioniert es fehlerfrei. Doch die Konturen sind klar erkennbar.

Besonders die Inbetriebnahme der Container unter Windows ist für dortige Verhältnisse dorniger als in der Ursprungsplattform Linux: Es gibt keine grafischen Werkzeuge, wie sie bei Windows sonst üblich sind, ein Systemverwalter findet sich schnell knietief auf der Kommandozeile wieder. Schritt-für-Schritt-Anleitungen gibt es reichlich, Sie finden unsere Favoriten über den c’t-Link am Ende des Artikels. Das Folgende ergänzt solche Anleitungen um unsere Erfahrungen, einige Empfehlungen fürs Ausprobieren und eine Einordnung.

Zu allererst: Container unter Windows sind ein bewegliches Ziel. Microsoft scheint sich selbst noch nicht sicher zu sein, wohin die Reise geht. In der eher spärlichen Online-Dokumentation gibt es eine Seite „Work in Progress“, die sehr offenherzig aktuelle Einschränkungen darlegt. In den MSDN-Foren zu Containern weht der gleiche Wind, die dort aktiven Microsoft-Mitarbeiter starten auch schon mal Umfragen für Feature-Wünsche. Analog geht es auch auf GitHub zu, wo Microsoft Dokumentationszwischenstände und Skripte frei zugänglich veröffentlicht (siehe c’t-Link). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Windows-Server für die Cloud

1,49 €*

c't 05/2016, Seite 122 (ca. 3 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Missverständnisse
  2. Mit Vorbereitung
  3. Erste Erkenntnisse
  4. Lose Enden
  5. Zwerg-Server für Container

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Einige Container-Images stellt Microsoft bereits bereit, die sich mit wenigen Befehlen starten lassen.

Anzeige