Da gehts lang

Ubuntu ausprobieren – ohne Gefahr für das eigene Windows

Praxis & Tipps | Praxis

Nur weil schon so mancher Windows erfolgreich durch Ubuntu ersetzt hat, bedeutet das noch lange nicht, dass das auch auf Ihrem PC problemlos klappt. Wird Ihre Hardware unterstützt? Kommen Sie mit dem System klar? Gibt es passende Software für alle Anwendungszwecke? Am zuverlässigsten finden Sie das durch Ausprobieren heraus. Das geht ganz einfach und ohne Gefahr für eine lang gepflegte Windows-Installation.

Der einfachste Weg für einen Windows-Nutzer, Ubuntu einfach auszuprobieren, ist das Installieren auf einem PC, der für nichts anderes gebraucht wird. Doch es geht auch ohne Zweit-PC. Dieser Beitrag stellt drei Wege vor, Ubuntu so auf einem Windows-PC einzurichten, dass die Windows-Installation dabei nicht gefährdet wird.

Der für das installierte Windows gefahrloseste Weg ist die Installation in einer virtuellen Maschine (VM). So eingesperrt kommt Ubuntu mit Windows gar nicht erst in Kontakt. Stattdessen glaubt es, allein auf einem separaten PC zu laufen. So lässt sich allerdings nicht abschätzen, ob Ubuntu mit der echten Hardware des PC klarkommt. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Da gehts lang

2,49 €*

c't 09/2016, Seite 84 (ca. 6 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Ubuntu herunterladen
  2. Virtuelle Maschine
  3. Vom Stick
  4. Parallelinstallation
  5. Achtung!
  6. Parallelinstallation booten
  7. Hardware, auf der Sie Ubuntu nicht installieren sollten

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Der Assistent des Virtualisierers VMware Player konfiguriert die virtuelle Maschine weitgehend automatisch. Lediglich die Werte für RAM und Anzahl der CPUs sollte man auf mindestens 2 verdoppeln.

Kommentare

Infos zum Artikel

Artikelstrecke
Kapitel
  1. Ubuntu herunterladen
  2. Virtuelle Maschine
  3. Vom Stick
  4. Parallelinstallation
  5. Achtung!
  6. Parallelinstallation booten
  7. Hardware, auf der Sie Ubuntu nicht installieren sollten
4Kommentare
Kommentare lesen (4 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
  3. Avatar
Anzeige
Weitere Bilder

Anzeige

weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (3)

Artikel zum Thema
Anzeige