Zerflasht

HP macht Notebook per BIOS-Update kaputt

Wissen | Vorsicht, Kunde

Wenn ein PC-Hersteller per BIOS-Update das Notebook seines Kunden unbrauchbar macht, ist das ärgerlich. Versagt dann auch noch der Kunden-Support wegen Systemumstellung, wird es peinlich.

Als selbstständiger Architekt ist c’t-Leser Michael G. auf eine funktionierende IT-Hardware angewiesen. Im Herbst 2014 erwarb er bei einem Händler via eBay ein wenig gebrauchtes Notebook von Hewlett-Packard einschließlich einer dreijährigen Garantie für Business-Kunden. Das Gerät vom Typ ZBook registrierte G. beim Hersteller, welcher ihm unter anderem die Übertragung der Garantie bestätigte.

Außerdem erwarb Michael G. bei HP eine erheblich schnellere Grafikkarte für sein Notebook und ließ das TN-Display gegen ein weniger blickwinkelabhängiges IPS-Panel tauschen. In dieser Konfiguration war das HP ZBook 15 eine gute mobile Arbeitsstation für den Architekten. Einzig die Lüftergeräusche bei Volllast störten mitunter. ...

Service im Visier

Immer wieder bekommen wir E-Mails, in denen sich Leser über schlechten Service, ungerechte Garantiebedingungen und überzogene Reparaturpreise beklagen. Ein gewisser Teil dieser Beschwerden ist offenbar unberechtigt, weil die Kunden etwas überzogene Vorstellungen haben. Vieles entpuppt sich bei genauerer Analyse auch als alltägliches Verhalten von allzu scharf kalkulierenden Firmen in der IT-Branche.

Manchmal erreichen uns aber auch Schilderungen von geradezu haarsträubenden Fällen, die deutlich machen, wie einige Firmen mit ihren Kunden umspringen. In unserer Rubrik „Vorsicht, Kunde!“ berichten wir über solche Entgleisungen, Ungerechtigkeiten und dubiose Geschäftspraktiken. Damit erfahren Sie als Kunde schon vor dem Kauf, was Sie bei dem jeweiligen Unter nehmen erwarten oder manchmal sogar befürchten müssen. Und womöglich veranlassen unsere Berichte ja auch den einen oder anderen Anbieter, sich zukünftig etwas kundenfreundlicher und kulanter zu verhalten.

Falls Sie uns eine solche böse Erfahrung mitteilen wollen, senden Sie bitte eine chronologisch sortierte knappe Beschreibung Ihrer Erfahrungen an: vorsichtkunde@ct.de.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Zerflasht

1,49 €*

c't 15/2017, Seite 60 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Gescheitertes Downgrade
  2. Von Fall zu Fall

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Gescheitertes Downgrade
  2. Von Fall zu Fall
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
Anzeige