Turbo-Fritz

xDSL-WLAN-Router Fritzbox 7590

Test & Kaufberatung | Test

AVMs neues Topmodell Fritzbox 7590 kommt wieder im Flundergehäuse daher und trumpft mit einem schnelleren xDSL-Modem auf. Wir haben es Probe gefahren.

Erst im Herbst 2016 brachte AVM die bis dahin schnellste Fritzbox 7580 heraus. Nun folgt schon die 7590. Der einzige technische Unterschied laut Spezifikation liegt im xDSL-Modem: Die 7580 kann mit VDSL2-Vectoring maximal 100 MBit/s im Downstream liefern und sie läuft nur an All-IP-Anschlüssen. Der Neuling 7590 hat hingegen ein SuperVectoring-fähiges Modem für das VDSL-Profil 35b an Bord. Es ist für maximal 300 MBit/s im Downstream ausgelegt und arbeitet auch an älteren Analog- und ISDN-Anschlüssen. Indes bietet in Deutschland zurzeit noch kein Provider so schnelle VDSL-Anschlüsse an.

Die sonstige Ausstattung der Geräte ist identisch, und auch bei den Messwerten unterscheiden sie sich wenig: Der WLAN-Durchsatz der 7590 genügte im Test, um auch über Distanz – 20 Meter durch Steinwände – einen VDSL-50-Anschluss ausschöpfen zu können. Die NAT-Leistung beim Vermitteln zwischen Internet und internem Netz war so hoch, dass auch für kommende SuperVectoring-Anschlüsse noch deutliche Reserven bleiben. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Turbo-Fritz

1,49 €*

c't 15/2017, Seite 46 (ca. 1 redaktionelle Seite)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Softe Features
  2. Fazit

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Kommentare

Anzeige
Anzeige