Mobiles Minimum Update

Günstige Notebooks mit Core i5 und SSD

Test & Kaufberatung | Test

Wer beim Notebook-Neukauf zwei Grundsätze beachtet, wird lange Spaß am Gerät haben: Es sollte mindestens einen aktuellen Core-i5-Prozessor und eine SSD haben. Damit ausgestattete Notebooks gibt es schon ab 550 Euro.

Trotz großer Zuwachsraten bei Flaggschiff-Geräten mit vierstelligen Preisen gehen die meisten Notebooks weiterhin für viel weniger Geld über die Ladentheken: Mehr als 700 Euro können oder wollen die meisten Käufer nicht für ein Arbeitsgerät ausgeben. Wer bei den allergünstigsten Notebooks unter 400 Euro zuschlägt, muss allerdings mit lahmen Celeron- oder Pentium-CPUs leben, deren Technik vom Netbook-Prozessor Atom abstammt. Zudem residiert Windows, sofern überhaupt eine Lizenz im Kaufpreis enthalten ist, dort auf vergleichsweise langsamen Festplatten. Der Start von Windows oder Programmen dauert dadurch lange; die regelmäßig stattfindenden Windows-Updates brauchen ewig.

Eine Grundregel beim Notebook-Neukauf lautet deshalb: Das Objekt der Begierde sollte mindestens einen Core-i5-Prozessor und eine SSD enthalten. Wir haben die zum Testzeitpunkt günstigsten 15,6-Zoll-Notebooks mit dieser Minimalausstattung im Testlabor versammelt: Acer Aspire 3 A315, HP 250 G5, Lenovo IdeaPad 310-15IKB und Medion Akoya E6435 kosten in den getesteten Ausstattungsvarianten 550 bis 600 Euro. Der 17,3-Zöller Lenovo V320-17IKB lag ebenfalls in diesem Preisrahmen, während alle anderen gleich großen Notebooks teurer waren. Letzteres trifft auch auf kleinere und leichtere 13,3-Zöller zu.

CPU-Lehre

Warum es nun unbedingt ein Core i5 sein soll? Anders als bei den günstigeren Ablegern Core i3 und darunter spendiert Intel dem Core i5 Turbo Boost: Bei kurzen Lastspitzen läuft der Prozessor mit deutlich erhöhtem Takt, um schnell auf Nutzereingaben zu reagieren und anstehende Aufgaben schleunig abarbeiten zu können – und sei es nur das Öffnen des Startmenüs. ...

Ergänzungen & Berichtigungen

Der Artikel entspricht dem Stand der gedruckten c't. Folgende Änderung hat sich seitdem ergeben:

UPDATE

Anders als im Text erwähnt kann man für das HP 250 G5 (1LT61ES) doch optionale Garantieverlängerungen abschließen: HP Care Pack Services.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mobiles Minimum

2,49 €*

c't 22/2017, Seite 92 (ca. 6 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. CPU-Lehre
  2. Integrierte Grafik
  3. Laufzeit
  4. SSD
  5. Fazit
  6. Medion Akoya E6435
  7. Lenovo V320-17IKB
  8. HP 250 G5
  9. Acer Aspire 3 A315
  10. Lenovo IdeaPad 310-15IKB

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. CPU-Lehre
  2. Integrierte Grafik
  3. Laufzeit
  4. SSD
  5. Fazit
  6. Medion Akoya E6435
  7. Lenovo V320-17IKB
  8. HP 250 G5
  9. Acer Aspire 3 A315
  10. Lenovo IdeaPad 310-15IKB
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
Artikel zum Thema
Anzeige