Aljoscha und die Frau mit dem Zebra

@ctmagazin | Story

Illustration: Albert Hulm, Berlin

Aljoscha war der jüngste von drei Brüdern und er lebte im Dorf Wenikowo, das zwischen Wald und Feld an der alten breiten Straße lag. Er war nicht vernünftig und erst recht nicht stark, aber doch auf seine Weise gescheit. Oft konnte er Dinge reparieren und er las begierig alte Bücher, Schriften und Pläne, die die meisten Menschen nicht einmal verstanden.

Im Dorf lebte auch die schöne Wassilissa, die Tochter von Bürgermeister Krasnow, auf die der herangewachsene Aljoscha ein Auge geworfen hatte – so wie alle anderen Männer des Dorfes auch. Wassilissa jedoch schickte alle fort, die ihr den Hof machten. Offenbar wollte sie überhaupt keinen zum Mann nehmen, was den Bürgermeister und seine Frau, die keine weiteren Kinder hatten, sehr grämte. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Aljoscha und die Frau mit dem Zebra

2,49 €*

c't 11/2018, Seite 186 (ca. 6 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anzeige
Anzeige