Die Zensurlüge

Gastkommentar: Wie Internetkonzerne gegen das Urheberrecht manipulieren

Trends & News | News

Die geplante EU-Urheberrechtslinie ist kein „Zensurerlass“. Im Gegenteil: Sie ist ein notwendiger Schritt, um die Demokratie gegen eine Privatisierung des Rechts durch Internetkonzerne zu verteidigen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Die Zensurlüge

1,49 €*

c't 16/2018, Seite 30 (ca. 1.75 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Lobbykampagne
  2. Demokratie in Gefahr

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Kommentare

Anzeige
Anzeige