Geschützte Identität

Sicherheits-Checkliste Google

Praxis & Tipps | Praxis

Für viele Nutzer steht der Google-Account im Zentrum aller Online-Aktivität. Wird er gekapert, drohen große Gefahren. Am besten schützt man sein Konto mit Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Zwei Faktoren nutzen

Google bietet Ihnen unter der Option „Bestätigung in zwei Schritten“ mehrere praktische Möglichkeiten, eine zweite Sicherheitsschicht hinter den Passwortschutz zu ziehen (siehe ct.de/yyrk). Diese Möglichkeit sollte jeder Google-Nutzer wahrnehmen. Ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert, wird jede Anmeldung am Konto nach der Passwortabfrage mit einer sechstelligen Einmal-PIN abgesichert. Diese PIN sendet Google jeweils an die hinterlegte Handy-Nummer. Noch sicherer: Sie können sich eine PIN-Liste – ähnlich der TAN-Listen beim Online-Banking – herunterladen oder die App Google Authenticator zur PIN-Generierung nutzen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Geschützte Identität

1,49 €*

c't 20/2018, Seite 82 (ca. 1 redaktionelle Seite)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige