Spät dran

CorelCAD 2018 erhält Helixwerkzeug

Test & Kaufberatung | Test

Schrauben, Wendeltreppen, Fusilli – beim Zeichnen von Objekten mit Spiralformen glänzte CorelCAD bisher nicht. Das ändert sich mit Version 2018 des technischen Zeichners schlagartig.

Helixwerkzeuge gehören selbst bei Gratisprogrammen wie FreeCAD seit geraumer Zeit zum Standardrepertoire [1] – CorelCAD bringt in Version 2018 erstmalig ein solches Helferlein mit. Damit zeichnet man Spiralen, die beispielsweise als Gewinde einer Schraube dienen oder die 3D-Konstruktion von Wendeltreppen erleichtern. Im Test klappte das prima. Das gilt auch für die nachträgliche Bearbeitung der Spiralen mit den neuen Elementgriffen: Größe und Form von Objekten lassen sich jetzt komfortabel mit dem Mauscursor per Halten und Ziehen ändern. Die Elementgriffe findet man ab sofort bei allen 3D-Objekten.

Außer dem neuen Helixwerkzeug erhält CorelCAD mehrere kleine Verbesserungen: So lassen sich ausgewählte Elemente per Tastenkürzel schrittweise verschieben. Tabellen verstehen einfache Formeln und berechnen beispielsweise Summe und Durchschnitt selbstständig. CorelCAD 2018 exportiert Tabelleninhalte jetzt wahlweise auch im kommagetrennten CSV-Format. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Spät dran

1,49 €*

c't 04/2018, Seite 47 (ca. 1 redaktionelle Seite)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Im Market nichts Neues
  2. DWGs für unterwegs
  3. Fazit

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Im Market nichts Neues
  2. DWGs für unterwegs
  3. Fazit
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (1)

Artikel zum Thema
Anzeige