Holpriger Start

Router mit Let’s-Encrypt-Unterstützung

Wissen | Hintergrund

Bild: Albert Hulm

Let’s Encrypt ist auf den ersten Routern angekommen. Mit AVM ist sogar der größte deutsche Hersteller an Bord, allerdings traten ausgerechnet bei den Fritzboxen Startschwierigkeiten auf.

Viele Router kümmern sich nicht nur um den Netzwerkverkehr. Sie arbeiten unter anderem als Server und erlauben den Browser-Zugriff auf Medien sowie andere Dateien von jedem Ort der Welt. Dabei kommt allerdings meist ein vom Router generiertes Zertifikat zum Einsatz, das nicht von einer vertrauenswürdigen CA signiert wurde. Das Ergebnis ist eine Sicherheitswarnung im Browser, wenn man den Dienst ansteuert. Erste Router-Hersteller wie Asus und AVM haben nun Let’s Encrypt für sich entdeckt und den Warnmeldungen der Browser damit den Kampf angesagt.

Unglücksrabe AVM

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Holpriger Start

1,49 €*

c't 04/2018, Seite 85 (ca. 1 redaktionelle Seite)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Unglücksrabe AVM
  2. Asus und OpenWRT

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Anzeige