Angegrillt

Motorsteuerung per Universal Serial Bus

Artikel aus c't 19/2002, S. 196 (hes)

Der USB scheint wie geschaffen, um selbst entwickelte Hardware mit dem PC zu verbinden. Er bietet genügend Bandbreite, versorgt angeschlossene Geräte mit Strom und erlaubt dank seiner Hot-Plugging-Fähigkeiten, jederzeit Geräte anzuschließen. Trotz der modernen Technik bleibt die Schaltungsentwicklung so einfach wie früher bei der parallelen Schnittstelle, und schwups dreht der Computer eine Webcam, steuert Lüfter oder sorgt für die optimale Bräune des Grillguts.

Usbdemo.exedas einfache Beispielprogramm
Motorhost.exeServer mit USB-Motorsteuerung
Motorclient.exeClient zur Bedienung von Motorhost.exe
Motorhost.iniEinstellungen zu Motorhost
Motorclient.iniEinstellungen zu Motorclient
 
Verzeichnis CQuelltext des einfachen Beispielprogramms
===========================================
Usbdemo.cHauptprogramm
Motor.cMotorsteuerung
Motor.hHeaderfile zu Motor.c
Usb.cRoutinen um den USB-Portbaustein anzusprechen
Usb.hHeaderfile zu Usb.c
Motor.rcWindows Ressource-Datei
Resource.hHeaderfile zur Ressource-Datei
Icon1.icoIcon des Programms
Motor.dswMicrosoft Visual C++ 6.0 Projektdatei
Motor.dspMicrosoft Visual C++ 6.0 Projektdatei
 
Verzeichnis Delphi  Quelltext der Client-Server-Lösung
==========================================
Motorhost.dprDelphi-Projektdatei des Hosts
Motorhost.cfggehört zum Delphi-Projekt des Hosts
Motorhost.dofgehört zum Delphi-Projekt des Hosts
Motorhost.resgehört zum Delphi-Projekt des Hosts
Hostmain.pasHauptunit des Hosts
Hostmain.dfmFormulardatei zum Hauptprogramm des Hosts
Hostmain.dcuObjektdatei Hauptprogramm des Hosts
Hostmain.ddpBinärdatei zum Hauptprogramm des Hosts
Motinter.pasInterpreter für Befehle vom Client
Motinter.dfmFormulardatei zum Interpreter
Motinter.dcuObjektdatei Interpreter
Usb.pasRoutinen um den USB-Portbaustein anzusprechen
Usb.dcuObjektdatei mit den USB-Routinen
 
Motorclient.dprDelphi-Projektdatei des Clients
Motorclient.cfggehört zum Delphi-Projekt des Clients
Motorclient.dofgehört zum Delphi-Projekt des Clients
Motorclient.resgehört zum Delphi-Projekt des Clients
Clientmain.pasHauptunit des Clients
Clientmain.ddpBinärdatei zum Hauptprogramm des Clients
Clientmain.dfmFormulardatei zum Hauptprogramm des Clients
Clientmain.dcuObjektdatei Hauptprogramm des Clients

Das in C geschriebene Demoprogramm Usbdemo zeigt die prinzipielle Steuerung des Motors mit dem USB-Baustein. Motorhost und Motorclient bieten eine Client-/Serverlösung über TCP/IP an. Sie benötigen die Angabe von IP-Adresse, Port und Passwort in den beiden Ini-Dateien. Zum Kalibrieren von USBDemo fährt man den Motor mit den beiden Knöpfen "Position 0" und "Position 255" jeweils zum Anschlag und gibt die entsprechenden Winkel in die daneben liegenden Felder ein. Bei der Client-Server-Lösung gibt man einen Winkel und den korrespondierenden Wert des A/D-Wandlers in Motorhost ein. Der Client arbeitet nur mit Winkelangaben.


Im allgemeinen ist für das Verständnis und die Inbetriebnahme der Software der dazu in c't veröffentlichte Artikel Voraussetzung. Wir können keine Hilfestellung geben, wenn der entsprechende Artikel beim Anwender nicht bekannt ist.

Download aller Dateien zu diesem Artikel
0219-196.zip

Anzeige