Dynamische Datenmassen

Große Datenmengen verwalten mit Windows

Artikel aus c't 3/05, S. 90 (kav)

Die modernen Windows-Versionen haben einige Werkzeuge an Bord, die auch große Datenmengen auf vielen Festplatten komfortabel verwalten. Als dynamische Datenträger lassen sich mehrere Platten zu einem logischen Laufwerk zusammenschließen, dem man auch nachträglich zusätzlichen Festplattenspeicher hinzufügen kann. Die bordeigenen RAID-Funktionen sind sogar flexibler als günstige Hardware-Lösungen.

Microsoft hat dynamische Volumes mit RAID 1 und RAID 5 nur den Server-Ausgaben seiner Betriebssysteme zugedacht. Mit einem kleinen Eingriff können Sie aber auch mit Windows 2000 und Windows XP Professional fehlertolerante Datenträger einrichten. Wir stellen ein Skript zum Download bereit, das die nötigen Änderungen an drei Systemdateien vornimmt, um die Optionen in der Datenträgerverwaltung freizuschalten.

raidpatch.cmd  RAID-Patcher für Windows 2000 SP4, Windows XP SP2 und Windows XP Media Center Edition  

Hinweis: Windows muss im abgesicherten Modus laufen, damit das Skript die Systemdateien überschreiben kann.


Im allgemeinen ist für das Verständnis und die Inbetriebnahme der Software der dazu in c't veröffentlichte Artikel Voraussetzung. Wir können keine Hilfestellung geben, wenn der entsprechende Artikel beim Anwender nicht bekannt ist.

Download aller Dateien zu diesem Artikel
0503-090.zip

Anzeige