Adress-Sync mit Thunderbird

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mein E-Mail-Programm Thunderbird hat sich auf Version 24 aktualisiert – sogar die ESR-Version mit langfristigem Support. Nun funktioniert das Add-on Zindus nicht mehr, das mein Adressbuch mit einem CardDAV-Server synchronisiert hat. Ein anderes CardDAV-Add-on finde ich bei Mozilla nicht. Gibt es Abhilfe?

Zindus lässt sich auch nicht mit den bekannten Tricks zur Installation älterer Add-ons verwenden, weil es die JavaScript-Erweiterung e4x benötigt, die Thunderbird 24 aber nicht mehr enthält. Eine neue Version ist nicht zu erwarten, die Entwicklung wurde eingestellt.

Eine Alternative ist das Add-on SOGo Connector vom Groupware-Projekt SOGo. Es spricht nicht nur mit dem SOGo-eigenen Server, sondern rüstet allgemein die Synchronisation mit CardDAV-Adressbüchern nach und funktioniert damit auch mit anderen Groupware-Servern wie OwnCloud, Zarafa und Zimbra. Es liegt nicht auf den offiziellen Mozilla-Seiten zum Download bereit, sondern auf der Projektseite www.sogo.nu.

Anders als bei Zindus sind die Synchronisationsmöglichkeiten nicht in den Optionen untergebracht, sondern man muss im Adressbuch-Fenster über „Datei/Neu/Remote Address Book“ ein synchronisiertes Adressbuch anlegen. Thunderbird fragt nach dem Anzeigenamen und der Server-URL. Letztere hat meist die Form https://<Server>/dav/<Username>/Contacts; im Allgemeinen ist sie in der Weboberfläche des Mailservers auffindbar. Nach einem Rechtsklick aufs neue Adressbuch und Auswahl von „Synchronisieren“ fragt Thunderbird nach Benutzername und Passwort und lädt dann die Adressen herunter.

Das Add-on bietet leider nicht die Option, Username und Passwort zu speichern, sodass die Abfrage bei jedem Start von Thunderbird erfolgt. Will man sowieso auch einen CalDAV-Kalender synchronisieren, richtet man den im Add-on Lightning ein – da kann man das Password speichern, und das nutzt dann auch SOGo Connector. Alternativ installiert man das Add-on „Saved Password Editor“ und legt den Passworteintrag manuell an.

SOGo Connector schreibt Änderungen am Adressbuch sofort auf den Server, synchronisiert aber dort durchgeführte Änderungen nur beim Programmstart oder auf Anforderung, nicht automatisch. Einige Nutzer berichten in Foren von Problemen im Zusammenspiel mit einigen Servern, vor allem OwnCloud – ein regelmäßiges Backup des Server-Adressbuchs scheint also sinnvoll. (jow)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige