Alten Rechner von USB booten

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Bei meinem etwas betagten Rechner zeigt das BIOS keine Option zum Booten von USB an. Bedeutet das, dass es grundsätzlich mit der Hardware nicht möglich ist?

Ältere Rechner, die der Hersteller noch mit Windows XP oder Windows Vista ausgeliefert hat, unterstützen möglicherweise vom BIOS her noch kein USB-Boot. Mit Hilfe des Plop-Bootmanagers gelingt es aber in einigen Fällen, auch solch alte Rechner von USB zu booten. Bei einem System, auf dem Windows 7, 8 oder Vista (auch bei virtuellen Maschinen unter VMWare) installiert ist, lässt sich der Plop-Bootlader komfortabel über das Tool EasyBCD (c’t Link) nachrüsten.

Starten Sie EasyBCD und klicken Sie in der linken Spalte auf die Schaltfläche „Neuen Eintrag hinzufügen“. Anschließend gehen Sie im rechten Teil des Programmfensters in der Gruppe „Portable/Externe Medien“ zur Registerkarte „BIOS Extender“. Verwenden Sie die Schaltfläche „Installiere PloP“, um den Bootmanager Plop zu installieren und den Boot-Eintrag im Bootmenü einzufügen. Die Option ist allerdings nur in der kostenlosen Community Edition von EasyBCD verfügbar. Bei installiertem Plop-Bootmanager lässt sich ein entsprechender Eintrag im Windows-Bootmenü auswählen. Anschließend erscheint ein Auswahlmenü, das sowohl Festplattenpartitionen als auch optische und USB-Medien zum Booten anzeigt. (Günter Born/bae)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Kommentare