Anbieterwechsel mit dem Breitbandanschluss

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

¯ Ich möchte gerne von einem ADSL- auf einen VDSL-Anschluss umstellen und bei der Gelegenheit einen günstigeren Anbieter wählen. Wie stelle ich es am besten an, dass ich nicht als ein weiterer Fall für Ihre Rubrik „Vorsicht, Kunde“ dastehe?

¯ Die weitaus meisten Anbieterwechsel gehen problemlos über die Bühne, sofern Sie einige Grundregeln beherzigen. Als erstes sollten Sie den Auftrag an den neuen Anbieter mindestens vier, besser sechs Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist stellen, damit dieser genug Zeit für die Bearbeitung hat. Kündigen Sie den alten Anschluss nur dann selbst, wenn der neue Anbieter Sie ausdrücklich dazu auffordert. Die Kündigungsfrist kann bis zu drei Monaten betragen.

Achten Sie darauf, dass Name und Adresse beim neuen Auftrag genauso geschrieben sind, wie sie beim derzeitigen Anbieter erfasst sind. Sollten hier Änderungen erforderlich sein, nehmen Sie erst die Änderungen beim alten Anbieter vor und stellen Sie dann den neuen Auftrag. Falls Sie mehrere Telefonnummern haben und behalten wollen, führen Sie unbedingt alle auf Ihrem Antrag auf, damit sie portiert werden – das passiert nicht automatisch.

Stellen Sie den neuen Auftrag am besten online. Dort erhalten Sie oft einen günstigeren Preis als bei Bestellung per Telefon oder im Ladengeschäft; zudem können Sie das Kleingedruckte ohne Zeitdruck studieren. Außerdem vermeiden Sie Übermittlungsfehler, wie sie bei telefonischen Aufträgen häufig vorkommen. (uma@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Infos zum Artikel

0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

Anzeige