Besonderheiten der Inkscape-Pipette

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mit Hilfe des Vektorzeichners Inkscape möchte ich Text auf ein Hintergrundfoto setzen, wobei jeweils die Fläche und die Kontur der Buchstaben bestimmte Farbtöne aus dem Foto aufnehmen sollen. Wie weise ich diese Farben am elegantesten zu?
Markieren Sie das einzufärbende Objekt (in Ihrem Fall die Schrift) per Mausklick mit dem Auswahlwerkzeug. Dann wählen Sie aus der Werkzeugleiste am linken Rand des Inkscape-Fensters die Pipette aus und setzen diese an eine Stelle des Hintergrundfotos, die den gewünschten Farbton zeigt. Ein Klick dorthin färbt die Füllfläche des zuvor ausgewählten Objekts in der per Pipette aufgenommenen Farbe ein. Hält man währenddessen die Umschalt-Taste gedrückt, verändert sich die Fläche nicht, dafür erscheint die Kontur des Objekts im neuen Farbton. Dabei nimmt die Pipette stets die am Bildschirm angezeigte RGB-Farbe ohne Alphakanal auf. Deshalb überträgt Inkscape Farben, die im Bild durch übereinanderliegende, halb transparente Formen entstehen, als deckende Vollton-Mischfarbe aufs neue Objekt. (pek)
Anzeige
Anzeige