Bitlocker-Laufwerk mit Desinfec’t 2018 scannen Update

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

¯ Ich habe meine Windows-Installation mit Bitlocker verschlüsselt. Mit Desinfec’t kann ich jedoch nicht auf die Festplatte zugreifen, da diese nicht im Explorer auftaucht. Kann man mit dem Sicherheitstool gar keine Trojaner in einem verschlüsselten Windows suchen?

¯ Doch, mit ein bisschen Vorbereitung geht das. Dafür müssen Sie zuerst einige Pakete nachinstallieren, damit Desinfec’t mit Bitlocker verschlüsselte Laufwerke sieht und für Scans einbinden kann. Für die Installation geben Sie folgende Befehle im Terminal ein:

sudo apt-get update

sudo apt-get install :

.desinfect-dislocker

Beantworten Sie die Frage „Möchten Sie fortfahren“ mit „J“ und drücken Sie anschließend die Eingabetaste. Nun können Sie das Bitlocker-Laufwerk öffnen und einbinden. Im folgenden Beispiel gehen wir davon aus, dass das Laufwerk die Bezeichnung „sdb“ trägt und das Passwort zum Entsperren „Password99“ lautet:

sudo su

mkdir -p /media/dislocker/sdb1

dislocker-fuse -V /dev/sdb1 :

.-uPassword99 -- :

./media/dislocker/sdb1

mkdir -p /media/loop/dislocker1

mount -o loop,ro,uid=999,:

.gig=999 -t ntfs-3g /media/:

.dislocker/sdb1/dislocker-file :

./media/loop/dislocker1

Nun können Sie im Scan-Assistenten unter der Option „Einen Ordner scannen“ „dislocker1“ auswählen und eine mit Bitlocker verschlüsselte Festplatte im rein lesenden Modus scannen; von Schreibzugriffen raten wir ab. Falls Sie beim Scannen etwas entdecken, das Sie löschen wollen, machen Sie das besser unter Windows. (des@ct.de)

Ergänzungen & Berichtigungen

Der Artikel entspricht dem Stand der gedruckten c't. Folgende Änderung hat sich seitdem ergeben:

UPDATE

Dieser Ansatz funktioniert derzeit nur mit der 64-Bit-Version von Desinfec't.

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige