Blinde Flecken

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mein Rechner ist trotz laufendem Virenwächter infiziert. Wie kann das sein?
Ein Virenscanner ist immer nur so gut wie die Muster zum Erkennen eines Schädlings. Bei Ausbruch eines Mail-Wurms etwa arbeiten die Hersteller zwar mit Hochdruck an neuen Signaturen. Bis zur Veröffentlichung bleibt aber ein Zeitfenster offen, in dem der Rechner ohne Warnung des Wächters infiziert werden kann. Zum Erstellen einer Signatur muss ein Hersteller zudem im Besitz eines Schädlings sein. Bei den mittlerweile immer zielgerichteten Attacken auf eine begrenzte Zahl von Anwendern kann es durchaus sein, dass der Hersteller den Schädling gar nicht oder erst viel zu spät zu Gesicht bekommt. Abhilfe sollen hier Verfahren wie Behavioral Blocking und Heuristik schaffen, die ohne Signaturen arbeiten. Allerdings versuchen die Virenautoren ihre Viren und Würmer so anzupassen, dass sie auch diesen Schutz unterlaufen können. Ein Virenscanner bietet also keinen hundertprozentigen Schutz. (dab)
Anzeige
Anzeige