Bluetooth-Wiedererkennung

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mein nicht mehr ganz aktueller Mac Mini (2 GHz, Intel, Core 2 Duo) merkt sich Bluetooth-Audio-Empfänger nur widerwillig. Ich habe schon versucht, einen drahtlosen Stereo-Kopfhörer und auch einen Empfänger mit Analogausgang zum Verstärker daran zu betreiben, aber trotz fehlerfreiem Pairing und einwandfreier Musikwiedergabe musste ich die Geräte nach jedem Neu-Einschalten erneut mit dem Mac koppeln. Andere Bluetooth-Gegenstellen laufen ohne Neu-Kopplung, auch wenn ich sie zwischendurch ausschalte. Ist der Mac defekt oder sind die Geräte nicht kompatibel?

Vermutlich ist weder das eine noch das andere der Fall – es gibt aber Abhilfe.

Zunächst zur Ursache: Die Bluetooth-Spezifikation legt fest, dass nur der Piconet-Master eine Verbindung zu einem Slave aufbauen kann, nicht umgekehrt. Normalerweise hat im Bluetooth-Piconet der Mac die Masterrolle und daran angekoppelte Geräte sind Slaves. Die Rollenverteilung kehrt sich aber beim Einschalten mancher Geräte um, denn damit sie unmittelbar wieder Eingaben zum PC senden können, müssen sie sich automatisch mit ihm verbinden. Deshalb nehmen sie zu Beginn die Master-Rolle ein, koppeln sich an und wechseln dann zurück zur Slave-Rolle (Role Switch). Der Rollenwechsel zurück ist für den PC erforderlich, weil er nur als Master neue Geräte in das Bluetooth-Pico-Netz aufnehmen kann. Bei einigen älteren Macs funktioniert dieser Rollenwechsel nicht mit allen Geräten. Während Tastaturen und Mäuse reibungslos nach Wiedereinschalten an den Mac ankoppeln, klappt das bei anderen Geräten zunächst nicht.

Man kann sich aber – mit ein wenig Aufwand – behelfen, indem man bei solchen Macs den Rollenwechsel für Audio-Geräte explizit zulässt. Dafür braucht man das Tool „Bluetooth Explorer“, das nicht zum üblichen Betriebssystemumfang gehört. Bei älteren XCode-Versionen wird es mitinstalliert, seit der XCode-Version 4 muss man das Tool aber eigens von Apples Developer-Webseiten laden (eine kostenlose Registrierung ist über https://developer.apple.com/programs/start/register/create.php möglich).

Der „Bluetooth Explorer“ gehört zum Archiv „Hardware IO Tools for XCode“. Sie finden es derzeit auf der zweiten Seite der Developer-Downloads (https://developer.apple.com/downloads). Laden und entpacken Sie das Archiv in den Pfad /Developer/Applications/Utilities/Bluetooth und starten Sie den Bluetooth Explorer.

Öffnen Sie das Menü „Utilities“ und klicken Sie dort auf den Eintrag „Special Options …“. Es erscheint ein Dialog mit diversen Einstellungsmöglichkeiten. Setzen Sie bei „Allow role switches for audio connection“ das Häkchen und klicken Sie auf „Close“. Die Einstellung bleibt nun auch nach Neustarts des Macs erhalten und Audio-Empfänger sollten nun auch ohne Neu-Kopplung mit dem Mac Verbindung aufnehmen. Zu beachten ist, dass dabei nur die Bluetooth-Verbindung aufgebaut wird. Das erkennt man daran, dass im Finder-Menü, Bluetooth-Status, der zugehörige Geräteeintrag fett eingeblendet ist.

Damit der Mac System-Toneffekte oder Musik auf dem angebundenen Gerät ausgibt, müssen Sie noch die Sound-Ausgabe per Hand darauf umleiten. Das ist bei manchen Empfängern nach jedem Einschalten erforderlich. Klicken Sie dafür auf das Bluetooth-Status-Icon im Menü, öffnen Sie in der Geräteliste das Untermenü für den angebundenen Musik-Empfänger und schalten Sie dort die Option „Als Audiogerät verwenden“ ein. Der Mac sendet nun alle Tonsignale an den ausgewählten Audio-Empfänger, also etwa Toneffekte, iTunes-Musik oder die Tonausgabe von EyeTV. (dz)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige