DOSSTART.BAT

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich möchte bei einem Werkstattrechner, bei dem dauernd zwischen DOS und Windows hin- und hergebootet wird, zusätzliche DOS-Tools (beispielsweise den Maustreiber) starten lassen, und zwar nicht direkt beim Hochfahren des Rechners, bevor in das Windows- GUI gestartet wird, sondern erst beim Herunterfahren vom Windows-GUI in den MS-DOS-Modus (‘Start > Beenden > Im MS-DOS-Modus neu starten’). Nach ein wenig Stöbern in der Registry habe ich zwar Einträge vom Maustreiber gefunden, aber als ich die angegebene Datei ‘mouse.exe’ durch meine Batch-Datei ersetzt habe, wurde diese nicht geladen.
Wenn Sie Windows über ‘Start / Beenden / Im MS-DOS-Modus neu starten’ in Richtung DOS verlassen, arbeitet Windows die Datei dosstart.bat im Windows-Verzeichnis ab, wenn diese vorhanden ist. Ihren Maustreiber tragen Sie also am besten in diese Datei ein, genau wie Sie das in der autoexec.bat tun würden. Eine weitere Batch-Datei müssen Sie dann mit dem Befehl CALL aufrufen. (hos)