Das richtige Programm

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Worauf muss ich achten, wenn ich eine Homebanking-Software aussuche?
Es sollte eine aktuelle Software sein, kein Ladenhüter vom Grabbeltisch oder vom Flohmarkt; es sei denn, sie ist beim Hersteller noch durch ein Update aktualisierbar. Heutige Programme unterstützen alle HBCI/FinTS mit Chipkarte und PIN/TAN. Doch Vorsicht, es kann dennoch ein paar Unverträglichkeiten zwischen Bank und Software geben wie zum Beispiel bei der SEB, deren HBCI-Konto nicht mit der T-Online-Banking-Software kompatibel ist. Versichern Sie sich deshalb vor dem Kauf, ob ihr Wunschkonto mit der jeweiligen Software funktioniert. Fragen Sie nicht bei der Bank, sondern besser beim Hersteller der Software, die Sie bevorzugen. Von den meisten Programmen gibt es Demoversionen, mit denen Sie den Zugriff testen können.

Viele Banken bieten auch selbst eine Software zu ihrem Online-Konto an. Das sind vielleicht nicht immer die aktuellen und voll ausgebauten Versionen, doch können Sie dann wenigstens sicher sein, dass Software und Bank/Konto miteinander kompatibel sind. Egal für welches Programm Sie sich entscheiden, nutzen Sie regelmäßig die Update-Angebote der Hersteller. (bb)

Anzeige