zurück zum Artikel

Defekte SD-Karte mit vertraulichem Inhalt

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Unsere medizinischen Behandlungen dokumentieren wir manchmal mit einer Digicam. Weil manche Aufnahmen unersetzlich sind, haben wir vermeintlich hochwertige, teure SD-Karten gekauft. Nun ist eine defekt und wir würden sie gerne reklamieren, können die Aufnahmen darauf jedoch nicht aus der Hand geben. Gibt es einen Weg, die Karte vor der Reklamation sicher zu löschen? Und welche SD-Karten sind besonders zuverlässig?

Unsere medizinischen Behandlungen dokumentieren wir manchmal mit einer Digicam. Weil manche Aufnahmen unersetzlich sind, haben wir vermeintlich hochwertige, teure SD-Karten gekauft. Nun ist eine defekt und wir würden sie gerne reklamieren, können die Aufnahmen darauf jedoch nicht aus der Hand geben. Gibt es einen Weg, die Karte vor der Reklamation sicher zu löschen? Und welche SD-Karten sind besonders zuverlässig?

Wenn Sie schon mehrere unterschiedliche SD-Kartenleser ausprobiert haben und auch die Software „SD Formatter“ der SD Association kapituliert (siehe c’t-Link unten), fällt uns keine weitere Lösung ein. Datenschutzrichtlinien verlangen in solchen Fällen die Zerstörung der Karte, etwa durch Schreddern in kleine Partikel – das macht eine Reklamation unmöglich.

Besonders zuverlässige SD-Karten können wir übrigens nicht empfehlen. Letztlich fällt jeder Datenträger irgendwann aus und es kommt nicht nur auf dessen Zuverlässigkeit an: Auch Fehler in der Kamera, Kontaktprobleme und Ereignisse wie Verlust, Diebstahl oder Wasserschäden können Daten vernichten. (ciw@ct.de)


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2618246