Digitizer-Stift zu kurz

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich besitze ein Galaxy-Note-Tablet, und mir ist der beiliegende Stift zu kurz. Gibt es Alternativen?

Ja, solche Stifte gibt es. Die konkreten Modell-Empfehlungen hängen allerdings davon ab, welche Tablet-Generation Sie haben. Für das erste Galaxy Note 10.1 gibt es zwei kompatible Ersatzstifte: Der S-Pen ET-S200EBE stammt direkt von Samsung, der „Bamboo Stylus Feel for Samsung Galaxy Note“ von Wacom. Der Stift-Halter ET-S110E von Samsung wurde für die allerersten Note-Phablets entwickelt und funktioniert bei den genannten Stiften eher schlecht als recht.

Besitzen Sie ein jüngeres Note-Tablet, engt das die Stift-Auswahl stark ein. Das Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition und das Galaxy Note Pro 12.2 enthalten nämlich eine neuere Version der Wacom-Digitizer-Technik. Der ET-S200EBE und der Bamboo Stylus Feel zeigen deshalb einen Versatz, je nach Neigung liegen Striche um bis zu 2 Millimeter neben der Stiftspitze. Der dem Tablet beiliegende Originalstift arbeitet hingegen gewohnt präzise.

Abhilfe kommt aus einer unerwarteten Ecke: Vor kurzem hat Lenovo ein ThinkPad Tablet herausgebracht, das offensichtlich einen sehr ähnlichen Digitizer benutzt wie die 2014 veröffentlichten Samsung-Note-Tablets. Dessen Stift mit der Bezeichnung Lenovo ThinkPad Tablet-Stift (4X80F22107) ist separat als Zubehör erhältlich. Er ist 14 Zentimeter lang, zeigt auf den Samsung-Tablets selbst bei starken Neigungswinkeln keinen Versatz und kostet um die 30 Euro. Auch die beiden Zusatztasten des Lenovo-Stifts funktionieren auf den Samsung-Geräten tadellos. (ghi)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige