Docker ohne Kubernetes & Co.

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

¯ Vielfach hört man, dass man für mehrere Container Management-Werkzeuge wie Kubernetes braucht. Was tun die?

¯ Solche Werkzeuge ergeben dann Sinn, wenn Container einer Anwendung über mehrere Hosts verteilt laufen sollen und man Funktionen wie Lastverteilung benötigt. Für eine Handvoll Container auf einem Server ist das entbehrlich. Die Artikel aus c’t 15/2017 ab Seite 106 haben sich der Frage gewidmet, wie sich Container auch auf dem eigenen Web- oder Heimserver sinnvoll einsetzen lassen, etwa im Verbund mit Watchtower, einem Container-Image für automatische Updates laufender Container. (ps@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige