Eigene UserScripts in Chrome installieren

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich passe die Optik von Webseiten oft mit Nutzerskripten an eigene Wünsche an. Neuerdings lassen diese sich von Webseiten mit umfangreichen Skriptsammlungen nicht mehr installieren. Chrome blendet nur den Hinweis ein, dass die Installation von dieser Seite nicht möglich sei. Klicke ich auf „Weitere Informationen“, lande ich auf einer Hilfeseite, wo es heißt, dass man Apps, Erweiterungen und Skripte nur noch aus dem Chrome-Store installieren kann. So ist Chrome für mich praktisch unbrauchbar.

Das ist eine Sicherheitsfunktion der aktuellen Version von Chrome. Sie soll verhindern, dass zwielichtige Webseiten den Nutzern mehr oder weniger unbemerkt Schadcode unterjubeln können. Gänzlich unterbunden wird die Installation eigener Skripte aber nicht.

Auf dieser Hilfeseite bietet Google auch eine Lösung für dieses Problem an – jedoch etwas versteckt. Zunächst muss das gewünschte Skript von Hand heruntergeladen und lokal gespeichert werden. Anschließend öffnet man das Einstellungsmenü von Chrome und wechselt dort auf „Tools“ und danach auf Erweiterungen. Das heruntergeladene Skript lässt sich nun installieren, indem es per Drag & Drop in das Chrome-Fenster gezogen wird. Dort taucht es fortan mit dem Hinweis „Nicht aus dem Chrome Web Store“ auf, funktioniert aber problemlos. (spo)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige