Einfügen ohne Format

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Jedes Mal, wenn ich Text in die Zwischenablage kopiere, wird er beim Einfügen im Originalformat eingefügt, zum Beispiel farbig oder als Link. Kann man nicht irgendwo in Windows einstellen, dass immer nur die reinen Zeichen kopiert werden? Bisher klappt das nur durch vorheriges Einfügen ins Notepad und erneutes Rauskopieren, was aber recht umständlich ist.
Eine globale Einstellung dafür gibt es nicht. In welchem Format Daten in der Zwischenablage landen, lässt sich auch in den wenigsten Programmen einstellen. Aber beim Einfügen hat man eine Chance: Viele Anwendungen enthalten im Bearbeiten-Menü den Befehl „Inhalte einfügen“, bei dem man dann auswählen kann, in welchem Format man den Text aus der Zwischenablage gern hätte.

Das ist zwar zunächst auch nicht viel komfortabler als Ihr Umweg über das Notepad, aber bessere Büroanwendungen bieten ja die Möglichkeit, Makros aufzuzeichnen und per Toolbar-Knopf oder Tastaturkürzel wieder abzurufen. In MS Word kann man auch das Makro

Sub EinfügenNurText()
Selection.PasteSpecial DataType:=wdPasteText
End Sub

einfach in den Visual-Basic-Editor eingeben. Wenn man das noch mit einer Tastenkombination versieht (ich verwende Strg+Umschalt+V, weil ich mir das wegen der Ähnlichkeit zum normalen Einfügen per Strg+V gut merken kann und den standardmäßig dort abgelegten Befehl „Format einfügen“ praktisch nie brauche), ist das Einfügen von reinen Zeichen genau so bequem wie die Übernahme von formatiertem Text. (hos)

Anzeige
Anzeige