Entfernen von Werbelogos

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Beim Starten von Windows auf den Rechnern in meiner Firma stören mich die Logos des Betriebssystems sowie der miro-(10SD-) und Mirage-(V7-)Grafikkarten. Wie werde ich sie los?
Das Programm WIN.COM zeigt das Windows-Startlogo an, während es den Betriebsmodus bestimmt und die entsprechenden Systemdateien lädt.

Das Setup-Programm des Betriebssystems erstellt WIN.COM aus den Dateien WIN.CNF, XXX.LGO und XXX.RLE. Dabei ist WIN.CNF der eigentliche Lader, die Datei XXX.LGO der Code zum Anzeigen des Logos, XXX.RLE das Windows-Logo im Windows-RLE-Format. Die genauen Bezeichner der beiden letztgenannten Dateien hängen von der verwendeten Grafikkarte ab. Bei einer VGA-Karte heißt diese beispielsweise VGALOGO.LGO (oder -.RLE).

Wenn Sie also das Windows-Logo durch ein Bild Ihres Geschmacks ersetzen wollen, sollte dies im Windows-RLE-Format vorliegen, zudem müssen Sie Windows neu installieren. Einfaches Löschen der RLE-Datei genügt nicht, es führt zu einer Fehlermeldung während des Ladevorgangs. Weiterhin gilt zu beachten, daß die verwendete Grafik nicht zu groß ist: WIN.COM darf die maximale Größe von 64 KByte nicht überschreiten.

Das Einblenden des Logos der V7-Mirage kann die Startzeit von Windows unnötig in die Länge ziehen. Abhilfe schafft hier, wie vor kurzem für Spea-Grafikkarten erwähnt, in der SYSTEM.INI im Abschnitt [CAR1K.DRV] die Zeile

LOGOOFF=1

Ähnliches gilt für die miro 10SD. Sie müssen nur in der SYSTEM.INI unter der Rubrik `928.drv´ die Eintragung `notaus=1´ machen. Dann bietet Ihr Monitor keine kostenlose Werbefläche für miro mehr. Allerdings bewirkt ein Auflösungswechsel, daß das Bild wieder erscheint. Um nicht nach jeder Änderung des Modus die SYSTEM.INI verändern zu müssen, setzen Sie in der Datei `OEMC10SD.INF´, die sich im Verzeichnis \Windows\System befindet, in jeder Zeile der Form

, , system.ini,928.drv,notaus=

den entsprechenden `notaus´-Parameter auf 1. (jo, br, be)

Anzeige
Anzeige