Erpresser-Virus hält Dateien gefangen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mein Rechner ist offenbar von einem Crypto-Virus befallen, nach erster Recherche handelt es sich vermutlich um einen AlphaCrypt- oder TeslaCrypt-Befall. Dieses Schadprogramm hat es geschafft, fast alle meine wichtigen Dateien zu verschlüsseln, und fordert jetzt ein Lösegeld dafür, sie mir wieder zugänglich zu machen. Kennen Sie eine andere Methode, wie ich wieder an meine Dateien komme? Falls ich in den sauren Apfel beißen und bezahlen muss: Kann ich sicher sein, dass ich danach alle Dateien wieder benutzen kann?

Wahrscheinlich haben Sie schlechte Karten. Die einzige verlässliche Methode, an die Daten zu kommen, ist ein Backup – so Sie das haben. Ansonsten können Sie wohl nur zahlen und hoffen, dass Sie tatsächlich den Schlüssel bekommen. Das klappt manchmal – oft aber auch nicht. Man wirft halt Kriminellen Geld in den Rachen und hofft, dass da etwas zurückkommt.

Eine winzige Chance gibt es noch: Einzelne Versionen von TeslaCrypt wurden bereits geknackt und es gibt kostenlose Tools, mit denen man wieder an seine Daten kommt – Download siehe c’t-Link. Aber ich gehe eigentlich davon aus, dass die Erpresser darauf längst reagiert und ihre Software verbessert haben. Das passiert normalerweise ziemlich schnell. Das Ganze ist leider ein Fass ohne Boden. (ju@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links