Exe-Dateien starten nicht

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Auf meinem Rechner lief Windows 7 jahrelang reibungslos, doch seit vier Wochen liefert es für alle zu startenden Exe-Dateien die Fehlermeldung: „Die folgende Datei kann nicht geöffnet werden: Das Programm, mit dem Sie diese Datei öffnen möchten, muss bekannt sein …“ Auch cmd ist betroffen. Indirekt lassen sich die Programme aber doch starten: Beispielsweise wird Firefox durchaus geöffnet, wenn ich die obige Fehlermeldung über die Option „Webdienst für die Suche … verwenden“ beantworte.

Dieser Fehler lässt sich in den meisten Fällen auf eine Schadsoftware zurückführen. Vermutlich kommen Sie also nicht darum herum, Ihr Windows neu aufzusetzen. Mit ein bisschen Fummelei können Sie das System aber noch notdürftig reparieren.

Die Ursache für den Fehler liegt in einem oder mehreren gelöschten oder überschriebenen Einträgen in der Registry. Deshalb weiß Windows nicht mehr, wie es mit Exe-Dateien umgehen soll. Das indirekte Starten über das Öffnen einer Datei klappt aber meist noch und das können Sie sich zunutze machen, indem Sie eine Log- oder Ini-Datei aus dem Windows-Ordner doppelklicken und so ein Notepad öffnen. Erstellen Sie darin eine neue Datei und schreiben als einzigen Inhalt cmd hinein. Speichern Sie die Datei irgendwo auf der Festplatte mit der Endung .cmd, also zum Beispiel als dosbox.cmd. Damit Notepad die Endung übernimmt, müssen Sie im Speichern-Dialog hinter „Dateityp“ den Eintrag „Alle Dateien (*.*)“ einstellen.

Im Explorer (wenn noch keiner läuft, mit der Tastenkombination Win+E starten) klicken Sie die neue Datei mit der rechten Maustaste an und wählen den Befehl „Als Administrator ausführen“. Damit erhalten Sie eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. Geben Sie nun die beiden Zeilen

assoc .exe=exefile
ftype exefile="%1" %*

ein, um die beschädigten Registry-Einträge wiederherzustellen. Falls sich anschließend noch immer keine Programme starten lassen, können Sie in derselben Eingabeaufforderung noch die beiden Befehle

reg delete HKCU\Software\Classes\.exe
reg delete HKCU\Software\Classes\exefile

eingeben, um mögliche Überbleibsel der Manipulationen im HKEY_CURRENT_USER-Zweig der Registry zu löschen. (hos)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige
Anzeige