Filmdateien unter XP löschen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich habe auf meiner Festplatte diverse AVI-Filmdateien, die ich nicht bearbeiten oder löschen kann. Windows XP meldet, ein anderer Prozess oder Benutzer würde die Datei blockieren. Aber selbst wenn ich im Task-Manager alles beende, werde ich die Platzfresser nicht los. Was kann ich tun?
Hierbei handelt es sich um einen Bug in Windows XP. Beim Anwählen einer .AVI-Datei versucht der Explorer, die gesamte Datei einzulesen, um sie zu klassifizieren und ein Vorschaubild anzuzeigen. Dafür ist die „shmedia.dll“ verantwortlich. Dies kann zum Teil sehr lange dauern. Ist die AVI-Datei defekt, hängt sich der Prozess sogar auf und blockiert einen weiteren Zugriff.

Um die Datei bearbeiten oder löschen zu können, kann man entweder mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken und unter Eigenschaften/Datei Attribute/Erweitert den Punkt „Inhalt für schnelle Dateisuche indizieren“ abwählen. Falls dies nicht gelingt, genügt es vielleicht, eine neue leere Textdatei zu erstellen und dann beide Dateien gleichzeitig zu löschen. Hilft das immer noch nicht, muss man in der Registry das Problem radikal lösen: Dazu ruft man unter „Ausführen...“ das Programm „regedit“ auf und löscht den Eintrag

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\CLSID{87D62D94-71B3-4b9a-9489-5FE6850DC73E}\InProcServer32 

aus der Registry. Damit wird die Eigenschaftsabfrage für die Katalogisierung der Dateien abgeschaltet, die für die Blockade verantwortlich ist. (hag)

Anzeige