Fotoarchiv im LAN

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mit meiner halbwegs modernen DSL-Kamera kommen schnell einige hundert Gigabyte an Bilddaten zustande. Eine Cloud-Speicherung kommt bei dieser Datenmenge aus zahlreichen Gründen nicht in Frage. Sehen Sie eine Lösung, wie die Fotos mehrerer Familienmitglieder und mehrerer Kameras/Handys zentral archiviert, von verschiedenen Personen gepflegt (zum Beispiel mit Photoshop Elements oder Lightroom) und mit mehreren Geräten betrachtet werden können? Ich habe mein c’t-Archiv durchforstet, aber in dieser Hinsicht nichts gefunden.

Für mehrere Familienmitglieder bietet sich ein NAS an. Das Thema haben wir in c’t 16/15 (NAS für alle Fälle) ausführlich behandelt. Leider tun sich die meisten Programme zur Bildverwaltung schwer, mit Netzspeicher und mehreren Benutzern umzugehen beziehungsweise setzen dafür Anschaffungen in vier- bis fünfstelliger Größenordnung voraus.

Der Pfad zur Bildverwaltung von Photoshop Elements ist festgelegt. Auch Lightroom und andere Raw-Entwickler streichen da die Segel. Sie können die Bibliothek für Lightroom auf einem Netzlaufwerk ablegen, aber nicht mit mehreren Nutzern darauf zugreifen. Es ist aber möglich, die Bilder auf einem NAS abzulegen, die Bibliothek des Verwaltungsprogramms aber lokal auf dem Rechner zu speichern und die Fotos über ein Gigabit-LAN zu laden. So stehen die Fotos allen Familienmitgliedern zur Verfügung. Eine erschwingliche netzwerkfähige Bildverwaltung ist der IDImager. (akr@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Kommentare

Anzeige
Anzeige