Fritzbox: Gesprächsaussetzer bei VPN-Verbindung vermeiden

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

An meiner Fritzbox treten seit einiger Zeit immer wieder heftige Gesprächsaussetzer auf, sodass ich teilweise das Gegenüber gar nicht mehr verstehen kann. Sie ist nebenher per VPN mit einer anderen Fritzbox verbunden und als ich den VPN-Dienst testweise abgeschaltet hatte, traten bei Test-Telefonaten keine Aussetzer mehr auf. Ich brauche VPN aber – was kann ich tun, damit beide Dienste reibungslos laufen?

Offenbar behindern sich die beiden Dienste gegenseitig, weil die Fritzbox den Verkehr nicht mehr korrekt priorisiert. Der Telefonieverkehr sollte gegenüber dem VPN und auch anderen Diensten grundsätzlich Vorrang haben.

Das lässt sich per Hand wieder einrichten, und zwar im Menü Internet/Filter/Priorisierung. Stellen Sie sicher, dass im Bereich „Echtzeitanwendungen“ der Eintrag „Internettelefonie“ vorhanden ist. Eventuell hilft es auch, wenn Sie einen vorhandenen Eintrag löschen und dann neu anlegen.

Falls beides nicht hilft: Weisen Sie dem VPN-Verkehr eine niedrigere Priorität zu. Legen Sie dafür im Bereich „Hintergrundanwendungen“ eine neue Regel für VPN an (Neue Regel/Alle Geräte/VPN). (dz)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige