Gerichtsfest faxen trotz VoIP

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

In c’t 15/15 („IP-Telefonie kommt“, S. 140) beschreiben Sie, wie die Telefongesellschaften die Anschlüsse nach und nach auf IP-Telefonie umstellen werden. Einen Aspekt habe ich dort vermisst: Bisher gilt ein per Fax übertragenes Dokument in bestimmten Fällen als Beweis vor Gericht, da ja eine direkte Verbindung zwischen zwei Endgeräten stattfindet – jedenfalls ist so meine Erinnerung bei einigen Urteilen. Wird das auch bei Faxverbindungen übers Internet gelten? Sie haben ja selbst in Ihrem Artikel darauf hingewiesen, dass diese Verbindungen wesentlich anfälliger gegen Störungen sind.

Schon zu Analogzeiten brachen Faxe mitunter ab. Deswegen dokumentieren Faxgeräte das Ergebnis der Übertragung in einem Protokoll. Achten Sie auf die genaue Zahl der übertragenen Seiten und auf das Ergebnis des Übertragungsvorgangs im Sendeprotokoll, das Sie am besten dem jeweiligen Fax bei Ablage beiheften. (uma@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Kommentare

Anzeige