Infrarot-Datenübertragung unter Windows NT

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Seit ich Windows NT auf meinem Notebook installiert habe, kann ich den IrDA-Port nicht mehr benutzen. Das Betriebssystem erkennt die Infrarot-Erweiterung einfach nicht.
Windows NT 4.0 kann mit IrDA-Hardware genauso wenig umgehen wie mit USB. Erst der Nachfolger Windows 2000 kann von Haus aus Daten per Infrarot übertragen.

Es gibt dafür jedoch Zusatz-Software, beispielsweise die QuickBeam Suite von Extended Systems. Das 40 US-Dollar teure Programm enthält den IrDA-Protocol-Stack inklusive Fast-IrDA-Erweiterung und Übertragungs-Software. Wie bei Windows 98 können damit unter Windows NT Drucker, PDAs und Mobiltelefone per Infrarot mit dem Notebook verbunden werden. (jr)

Anzeige
Anzeige