Kennwort läuft immer ab

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ungefähr alle sechs Wochen nervt mich mein Windows 2000 mit dem Hinweis, dass mein Benutzerkennwort in wenigen Tagen abläuft und ich es ändern sollte. Wenn ich das ignoriere, kommt irgendwann der Tag, an dem ich mich nicht mehr anmelden kann, ohne gleich anschließend ein neues Passwort einzugeben. Kann man diese Frist irgendwie verlängern oder besser gleich auf Unendlich setzen?
Die Zeitspanne, die ein Windows-2000- oder -XP-Kennwort gültig bleibt, ist für alle Benutzer gemeinsam in den lokalen Sicherheitsrichtlinien definiert. Um sie zu ändern, müssen Sie sich mit Administratorrechten anmelden und die Gruppenrichtlinien öffnen (Start/Ausführen „gpedit.msc“). Die von Ihnen gesuchte Einstellung findet sich unter „Richtlinien für Lokaler Computer\Computerkonfiguration\Windows-Einstellungen\
Sicherheitseinstellungen\Kontorichtlinien\Kennwortrichtlinien“ und heißt „Maximales Kennwortalter“. Vorgabewert ist hier 42 Tage. Bei Rechnern, die Mitglied einer Domäne sind, ist die Einstellung an entsprechender Stelle in den Domänen-Gruppenrichtlinien vorzunehmen.

Für einzelne Benutzer lässt sich auch definieren, dass deren Kennwort unbegrenzte Gültigkeit besitzt. Dazu steuern Sie das entsprechende Benutzerkonto in der Computerverwaltung an (Rechtsklick auf Arbeitsplatz, im Kontextmenü Verwalten auswählen und zu „System\Lokale Benutzer und Gruppen\Benutzer“ navigieren) und schalten in seinen Eigenschaften die Option „Kennwort läuft nie ab“ ein. Das eigene Kennwort lässt sich auch nach dieser Einstellung ändern, indem man Ctrl-Alt-Entf drückt und die Schaltfläche „Kennwort ändern“ anklickt. (hos)

Anzeige