Kontakte und Termine von iOS zu Android umziehen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

¯ Ich möchte meine auf dem iPhone gepflegten Kontakte und Termine von einem Android-Smartphone aus nutzen. Doch der beispielsweise in c’t 22/14 aufgezeigte Weg funktioniert nicht. Was ist da los?

¯ Die iCloud-Termine und -Adressen sind zwar weiterhin mit den Synchronisationsprotokollen CalDAV und CardDAV erreichbar, aber aufgrund zweier Änderungen seitens Apple hat sich der Weg verändert.

Android kennt weiterhin von Hause aus nicht die benötigten Protokolle CardDAV und CalDAV. Sie müssen diese per App nachrüsten, etwa mit CalDAV-Sync und CardDAV-Sync von Marten Gajda. Inzwischen ist eine kostenlose Alternative erhältlich, die App „Dienste des BlackBerry Hub+“, die – anders als der Name nahelegt – auch ohne den etwas überladenen BlackBerry-Hub einwandfrei funktioniert.

Legen Sie dann ein CardDAV- und ein CalDAV-Konto an; als Mail-Adresse verwenden Sie die Ihrer Apple-ID und tippen dann auf die manuelle Einstellung. Der CardDAV-Server heißt inzwischen „contacts.icloud.com“, der CalDAV-Server „caldav.icloud.com“. Als Passwort funktioniert allerdings nicht mehr das Ihrer Apple-ID, sondern mittlerweile verlangt Apple hier anwendungsspezifische Passwörter.

Dazu müssen Sie im Browser unter „appleid.apple.com“ Ihre ID aufrufen und unter Sicherheit/Anwendungsspezifische Passwörter je ein Passwort für CalDAV und für CardDAV abrufen; als Name tippen Sie etwas Beliebiges ein.

Diesen Menüpunkt bietet Apple allerdings nur an, wenn Sie Ihre ID per doppelter Authentifizierung abgesichert haben. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Apple bietet die „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ an, für die Sie ein Gerät mit iOS benötigen, und hält dafür eine ausführliche Anleitung bereit. Haben Sie kein iOS-Gerät, gibt es noch die „zweistufige Bestätigung“.

Die finden Sie, indem Sie bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung auf „Erste Schritte …“ klicken, die „weiteren Informationen“ abrufen und dort weit unten in den „häufig gestellten Fragen“ den Link auf „zweistufige Bestätigung“ anklicken und in der sich dann öffnenden Seite den Link „zweistufige Bestätigung jetzt einrichten“. Sie müssen sich dann seltsamerweise nochmals einloggen und anschließend gültige Kreditkarteninformationen eingeben. Nun fragt Apple Sie nach einer Telefonnummer, schickt Ihnen eine SMS mit einem Code und nennt Ihnen ein Wiederherstellungsschlüssel, den Sie sich notieren und sofort wieder eintippen müssen.

Nachdem Sie Ihre beiden anwendungsspezifischen Passwörter für CalDAV und CardDAV erstellt und unter Android in die Sync-Apps eingetragen haben, sollte der Zugriff von Android auf die iCloud-Termine und -Adressen funktionieren. Auch von CalDAV-/CardDAV-fähigen Windows-Anwendungen gelingt der Zugriff über solche anwendungsspezifischen Passwörter. Nach unseren Erfahrungen funktioniert die Synchronisation ganz gut. Es kommt aber immer wieder vor, dass Änderungen trotz ausgefeilter Sync-Strategien und manuellem Abgleich erst nach 24 Stunden zuverlässig auf allen Geräten landen. (jow@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Kommentare

Infos zum Artikel

2Kommentare
Kommentare lesen (2 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
Anzeige
Anzeige