Kostenloses Upgrade auf Windows 10 legal?

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

¯ Sie weisen immer wieder darauf hin, dass man weiterhin kostenlos von Windows 7 und 8(.1) auf Windows 10 umsteigen kann. Ist das aber auch legal? Immerhin ist das Angebot eigentlich doch längst ausgelaufen.

¯ Ob es „legal“ ist, müsste hierzulande im Zweifel ein Gericht entscheiden, doch solch eine Entscheidung steht unseres Wissens derzeit nirgends an. Auch von Microsoft ist keine offizielle Stellungnahme zu dieser Frage zu erhalten. Was bleibt, sind Indizien, und die sprechen dafür, dass Ihnen kein Ärger droht, wenn Sie kostenlos umsteigen.

Erstens hat Microsoft nach Auslaufen des Angebots Zeit und damit Geld investiert, damit das Setup-Programm von Windows 10 nun auch ohne Umwege Installationsschlüssel von Windows 7 und 8(.1) akzeptiert. Als das Angebot noch lief, ging das noch nicht. Zweitens akzeptieren auch Microsofts Aktivierungsserver weiterhin alte Installationsschlüssel, obwohl der Konzern das problemlos abstellen könnte.

Mit anderen Worten: Microsoft hilft kräftig dabei mit, dass Sie immer noch kostenlos umsteigen können. Daher scheint es unwahrscheinlich, dass der Konzern gegen jene vorgeht, die das Angebot annehmen. Zumal der Konzern in der Vergangenheit immer wieder bewiesen hat, wie rigoros er gegen nicht lizenzierten Einsatz seiner Software vorgeht, wenn er es denn will. Einen Artikel darüber finden Sie über ct.de/ykpg. Sie können ihn gern weitergeben. (axv@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige