LTE-Router stört Heimkino-Steuerung FS20

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

In einem c’t-Artikel über das Thema Hausautomation war mal eine Beschreibung darüber zu lesen, wie man per Funk (868 MHz) ein komplettes Heimkino automatisch steuern kann. Diese Anleitung habe ich genutzt und dabei ein FS20-Modul verwendet, das auf Funk-Kommandos der FS20-Sender Infrarot-Befehle erzeugt, die wiederum meinen DVD-/Blu-ray-Player, den Beamer und das Audio-System aktivieren. Seit ich aber einen LTE-Zugang bekommen habe, funktioniert in meinem Heimkino so gut wie nichts mehr. Erst der Hinweis in einer älteren c’t über LTE-Probleme bei FS20-Systemen brachte mich auf die richtige Spur: Als ich den LTE-Router abschaltete, funktionierte die Infrarotsteuerung. Der Hersteller bietet aber nur das Modul an, das ich schon besitze, und das ist nicht LTE-kompatibel. Gibt es eine Möglichkeit, meine Heimkino-Automatik LTE-fest zu machen?

Wenn Sie mit Lötkolben und Schraubendreher umgehen können, ja. Der Hersteller der FS20-Technik, ELV in Leer, bietet erst seit wenigen Wochen einen kleinen Superhet-Empfangsbaustein an, der – anders als der alte, im Infrarot-Modul FS20-IRF eingebaute Empfänger vom TypRX868-3V (Bestell-Nr. 68-06 41 28) – schmalbandig genug arbeitet, dass die LTE-Signale den Funkbetrieb nicht weiter stören. Das Modul mit der Bestell-Nummer 68-13 13 00 kostet rund 30 Euro. Es ist fast 1:1 pinkompatibel zum alten Empfänger und lässt sich gegen die vorhandene kleine Platine mit dem Funkempfänger austauschen; dabei sind GND (der größere Lötfleck) und DATA (der äußere Pin) auf gleicher Position. Der neue Empfänger lässt sich durch einen Enable-Eingang (EN) aktivieren, den man mit UB+ (dem mittleren Pin) verbindet (siehe Foto).

Zwar beansprucht der Superhet-Baustein mit etwa 9 mA deutlich mehr Strom als der eingebaute, der sich mit weniger als 1 mA bescheidet. Doch der in der Schaltung eingesetzte Spannungsregler leistet das problemlos. Und da der digitale Teil des Moduls unverändert bleibt, braucht man die Programmierung des FS20-IRF nicht zu erneuern. (uh)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige