Langsames GPS im Galaxy S2

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Mein Smartphone Samsung Galaxy S2 braucht meist minutenlang für den GPS-Fix. Auch wenn es laut der App „GPS Status“ Signale von ausreichend vielen Satelliten empfängt, kann es diese nicht auf Anhieb auswerten. Ist der GPS-Empfänger im Handy defekt?

Ihr Problem beruht vermutlich auf einer ungünstigen GPS-Konfiguration. Das Galaxy S2 befragt nach Vorgabe seiner Firmware einen NTP-Server (fürs Network Time Protocol) in Nordamerika für die GPS-Berechnungen. Im Internet fanden wir Hinweise, dass die Änderung dieser Festlegung zugunsten eines näher gelegenen NTP-Servers schneller zum GPS-Fix führt. Worauf dieser Effekt beruht, ist uns zwar nicht klar, aber immerhin konnten wir ihn experimentell bestätigen.

Für die Abhilfe müssen Sie, sofern noch nicht geschehen, zuerst Ihr Handy rooten. Eine Anleitung dazu steht in c’t 12/12, Seite 180. Anschließend editieren Sie die Datei /system/etc/gps.conf. Das gelingt etwa, indem Sie die Datei mit der App DateiManager HD ansteuern und dann mit dem Text-Editor des Handys öffnen. Ändern Sie in der ersten Zeile die Vorgabe der Server-Region von „north-america“ auf „de“. Die Zeile danach muss NTP_SERVER=de.pool.ntp.org lauten. Speichern Sie dann die Datei und booten Sie Ihr Handy neu. Ein in der Redaktion untersuchtes Galaxy S2 gelangte nach der Änderung typischerweise binnen einiger Sekunden zum GPS-Fix, vorher waren es durchgängig viele Minuten gewesen. (hps)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige