Linux: Datenpartition automatisch einhängen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Bei der Installation von Ubuntu habe ich vergessen, meine Datenpartition anzugeben, die automatisch beim Start eingehängt werden soll. Da darauf meine Mails liegen, soll sie stets gleich zur Verfügung stehen. Das manuelle Bearbeiten der Datei /etc/fstab traue ich mir aber nicht zu. Gibt es dafür eine grafische Lösung?

Mit dem Programm Gnome Disks lassen sich Partitionen auch in einer grafischen Oberfläche bearbeiten. Dabei legen Sie bei Bedarf fest, dass sie nach dem Anmelden am Desktop automatisch eingebunden werden. Im Dash oder Anwendungsmenü des Desktops nistet sich das Tool als „Laufwerke“ ein; in einem Terminalfenster rufen Sie es mit gnome-disks auf.

Wechseln Sie links im Fenster zunächst zu der Festplatte, die die Datenpartition enthält. Rechts im Fenster markieren Sie die betreffende Partition per Klick, öffnen über das Zahnradsymbol darunter das Menü und wählen „Einhängeoptionen bearbeiten“. Deaktivieren Sie den Schiebeschalter ganz oben und ändern Sie nur den Eintrag im Feld „Einhängepunkt“ auf das von Ihnen gewünschte Verzeichnis. Alle anderen Einträge belassen Sie, wie sie sind. Bestätigen Sie mit OK und Ihrem Benutzerpasswort. Beim nächsten Rechnerstart wird die Partition nach dem Anmelden automatisch eingebunden. (lmd@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige