Lokale Android-Kontakte ohne Google-Konto

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Wie mir jetzt bewusst wurde, kann man auf Android-Smartphones standardmäßig keine Kontakte lokal speichern, ohne dass sie an irgendein Konto gekoppelt sind. Mit der Zusatz-App MyLocalAccount konnte ich nun einen reinen lokalen Account einrichten und möchte die mit dem Google-Konto verknüpften Kontakte auf einen Schlag auf den lokalen Account übertragen.

Die Kontakte sind in der Tat über ein Konto an die Cloud gekoppelt, allerdings nur bei einigen Smartphones. Uns ist vor allem bei den Nexus-Geräten und der Moto-Serie von Motorola aufgefallen, dass man Kontakte nur mit Hilfsmitteln wie MyLocalAccount ohne Cloud-Konto speichern kann.

Zum Export der Google-Kontakte gehen Sie auf dem Handy unter „Einstellungen“ auf „Kontakte zum Anzeigen“ und wählen dort nur das Google-Konto aus. Dann tippen Sie unter „Einstellungen“ auf „Importieren/Exportieren“ und „In Speicher exportieren“. Das Smartphone legt die Kontakte dann in einer lokalen VCF-Datei ab, die Sie wiederum in ein anderes Konto importieren können.

Bei einigen Smartphones gibt es keine solche Export-Möglichkeit. In dem Fall können Sie die kostenlose Software MyPhoneExplorer benutzen, die wir fürs lokale Synchronisieren von Kontakten zwischen Android-Smartphones und Windows-Rechnern empfehlen. (acb@ct.de)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Kommentare