MySQL-Passwort vergessen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Bei der Installation meines Linux-Servers habe ich wohl mal ein Passwort für den Root-Benutzer von MySQL eingegeben. Jetzt will ich ein weiteres Paket einrichten, das auf der Datenbank aufbaut, und brauche dafür das Passwort. Kann ich es irgendwo nachschlagen?

Normalerweise können Sie das Passwort nicht nachschlagen. Sie können es aber meist einfach neu setzen. In einem Debian-System beenden Sie dazu vorübergehend den Server-Dienst mit service mysql stop oder invoke-rc.d mysql stop. Anschließend führen Sie den Dienst von Hand aus:

mysqld_safe --skip-grant-tables &

Dabei sorgt die Option dafür, dass der Server die Tabellen ignoriert, mit denen die Benutzerrechte gesetzt werden. Jetzt können Sie mit mysql das Kommandozeilen-Interface für die Steuerung der Datenbank starten.

Das lassen Sie auf die Datenbank mit den Verwaltungsinformationen zugreifen: use mysql; und können dann mit

update user set password=PASSWORD("xyz123")⤦ 
where user='root'; 

das Passwort für den Benutzer root setzen (im Beispiel auf xyz123). Zum Schluss müssen Sie die aktualisierten Verwaltungsdaten per flush privileges; auf die Platte schreiben lassen.

Wenn Sie den von Hand gestarteten mysql_safe-Prozess beendet und den regulären mit service mysql start oder invoke-rc.d mysql start wieder an den Start gebracht haben, sollte das neue root-Passwort gültig sein. Das sollte auch mit anderen Distributionen analog klappen.

Debian- und Ubuntu-Nutzer können es sich allerdings viel einfacher machen: In der nur für den Benutzer root lesbaren Datei /etc/mysql/debian.cnf steht das MySQL-Passwort für den speziellen Benutzer „debian-sys-maint“. Mit dem können Sie direkt das Passwort aktualisieren: mysql -u debian-sys-maint -p und anschließend das zuvor genannte UPDATE-Statement. (ps)

Artikel kostenlos herunterladen

Anzeige