Mysteriöse Verbindungen von Firefox

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Das Sysinternals-Tool TCPView zeigt an, dass mein Firefox unter dem üblichen ausgehenden Port für HTTP regelmäßig Verbindungen zum Rechner vip1-fra-dtag.netli.net aufbaut (established). Gelegentlich wechselt er von diesen dann nach System:0 TCP. Ein Zusammenhang mit bestimmten Webseiten habe ich noch nicht feststellen können. netli.net habe ich mal in der Datei hosts auf die IP 127.0.0.1 gelegt, trotzdem werden die Verbindungen noch hergestellt. Was geht da ab?
TCPView beobachtet nur die IP-Adressen, zu denen Verbindungen aufgebaut werden und fordert dann für die Darstellung beim DNS einen Namen an. Allerdings kann derselbe Server durchaus mehrere Namen haben. Die Abfrage von TCPView liefert aber nur einen Namen, der nicht unbedingt derjenige sein muss, unter dem Firefox den Server angesprochen hat.

Deshalb funktioniert Ihre Methode mit dem Eintrag in der hosts-Datei nicht.

netli.net gehört zu Akamai, einem großen Anbieter von Download- und anderen Servern. Es ist daher mehr als wahrscheinlich, dass unter dieser Adresse verschiedene Server mit verschiedenen Namen laufen.

Eventuell handelt es sich ja um die Update-Prüfung von Firefox. Um die zu deaktivieren, gibt es eine Einstellung im Browser (Extras/Einstellungen/Erweitert).

Andernfalls müssten Sie mit einem Netzwerk-Sniffer wie Wireshark den Netzwerkverkehr genauer beobachten und nachschauen, welcher Name kurz vor der Verbindung abgefragt wird. (je)

Soft-Link

Anzeige